FANDOM


Tarmina von Hort war die Tochter des Königspares Königin Issraya und König Theklemor. Sie war außerdem die

Großmutter von Tinera und Adoptivtochter eines Mannes der dunklen Elfen.

Tarmina von Hort
[[
Tarmina.png
|px]]

Voller Name

Tarmina-labella von Hort

Körpergröße

1.98m

Körpermasse

69kg

Haarfarbe

Blond

Hautfarbe

Hell, tiefes Blau (Dunkelelfen)

Augenfarbe

Blau

Merkmale

Strammer Körperbau, Kronenmerkmal am Bein

Familie

Theklemor von Hort (Vater), Issraya (Mutter), Tinera (Enkelin)

Feinde

Mortarak

Freunde

der Rat von Götterland, Marlof

Meister

Theklemor (Schwertkampf), Marlof (Zauberei), Issraya (Alchemie)

Auftritt

Band 1 (Kind), Band 2 (Dunkelelfin), Band 3 (13-15 Jahre alt), Band 4 (18 Jahre alt)

Rang

Prinzessin von Götterland (Band 1), Ehegattin des Führers der Dunkelelfen, Königin von Götterland (Band 4)

Kampfkenntnisse

Meisterliche Schwertkämpferin, meisterliche Alchemistin, meisterliche Zauberin

Waffen

Rubinschwert, Erbschwert der von Hort

Biographie Bearbeiten

Tarmina von Hort wurde als Tochter der Elfin Issraya Ganila und des Menschens Theklemor von Hort zur Welt gebracht. Sie war als Kleinkind unglaublich stur und hitzköpfig, bis sie lernte, sich zu kontrollieren.

Mit fünf Jahren erlernte Tarmina ein Interesse für Schwertkampf. Ihr Vater meinte immer, das wäre für sie in diesem Alter zu gefährlich. Doch er dachte auch, dass man früh genug damit anfangen sollte, dies zu lernen und er unterwies sie persönlich im Schwertkampf. Auch wenn Theklemor seine Größe und seine langjährige Erfahrung zum Vorteil hatte, war Tarmina trotzdem sehr flink und nutzte nach einem Jahr Training ihre perfekte Koordination und legte nun öfters ihren schwertkampferfahrenen Vater zu Boden.

Sie freundete sich mit sechs Jahren mit einem jungen Bauernsohn an, der knapp vier Jahre alter war als sie. Sie spielten dennoch oft miteinander, sodas auch ihre Väter sich kennen lernten und des öfteren einen Humpen zusammen getrunken haben.
2015-03-19 16.18.22.png

Tarmina von Hort.

Theklemor verschwieg Tarmina die Tatsache, das klufomors Ratsmitglied Zorek verschwand und den Anschein machte, nicht mehr zurück zu kommen. Theklemor versteckte die Wahrheit hinter der Lüge, dass Zorek auf einer Expedition wäre.

Tarminas Sinne nahmen etwas wahr. Sie wusste noch nichts über das besondere Blut in ihrem Körper und sie kannte das Gefühl dieser Wahrnehmung noch nicht. Aber ihre Sinne reichten sie nicht. Denn kurz darauf schlug ein Feuerball in das Gebirge von Lugogar und begruben Lugogar und Orconos unter einem riesigem Haufen Geröll. Direkt darauf erblickte Taormina das Gesicht von Mortarak.

Tarmina schützte ihre Mutter vor einem Monster von der Armee von Mortarak. Allerdings konnte sie ihren Vater nicht vor dem berüchtigten Fluch von Mortarak beschützen. Als sie gehört hat, dass ihr Vater auf dem Schlachtfeld fiel, brach sie in Tränen aus und legte ihr Schwert in den Schrank.

Zehn Jahre nach dem Angriff von Mortarak starb Tarminas Mutter an einer unbekannten Krankheit und Tarmina musste in eine andere Obhut. Von da an ging die vollständige Verwaltung des Landes an den Rat.

Tarmina kam in die Obhut einer Gruppe von Dunkelelfen und traf dort ihren Freund aus den alten Tagen. Aus dem armen Bauernjungen wurde der Häuptling der Dunkelelfen. Sie lernten sich schnell wieder zusammen und nach drei Jahren machte der Häuptling ihr einen Heiratsantrag, den sie annahm, sowie den neuen Nachnamen. Das hatte die Folge, dass sie das Band des älteren Blutes nicht weiter Ausbreiten konnte.

Sie bekamen auch einen gemeinsamen Sohn, welcher der Vater von Tinera wurde.

Nach diesen ganzen Jahren hatte Tarmina nie die Nacht vergessen, in der ihr Vater von dem grauenerregenen Mortarak gestützt wurde. Sie musste ihr Wissen erweitern, und auf eine Reise gehen. Sie verabschiedete sich von ihrem Gatten und setzte auf einem Ein-Mann-Segelboot aus zu anderen Ufern.

Tarmina entdeckte auf ihrer Reise viele alte Ruinen. Welche die Geburtsdörfer der ersten Götterland Ratsmitglieder waren. Vermoost und zerfallen.Aber so schrieb sie über jeden Ratsmitglied eine Biographie.

Nach fünfzehn Jahren Reise gelangte sie in ein altes Küstendorf. Es war außer einem einzigem Haus nicht verlassen und zerfallen. Daher ging sie direkt zu dem verlassenen Haus außerhalb des Dorfes. Im Haus kamen Tarmina Visionen vor. Sie sah dort einen großen Mann, eine Frau, und einen hyperaktiven kleinen Jungen. Sie hörte zu und sie erkannte, der Junge ist Theklemor von Hort. Ihr Vater.


Mit einem Alter von 80 starb Tarmina durch einen Mordanschlag in den Nacken. Sie schrieb in ihr Tagebuch, wurde erstochen und ihr Mörder (Name folgt) signierte in ihr Buch.

Im Spiel Bearbeiten

Tarmina wird im drittem band der Götterlandreihe eine wichtige rolle haben. Da sie die letzte Trägerin des älteren blutes ist, ist sie nicht nur die beste, sondern auch die einzige von hort, welche mortaraks geist bezwingen kann. Sie und der spieler.

Werte Bearbeiten

Lebenspunkte: 8.000

Schaden: 1257

Geschwindigkeit: 6

Resistenz: Rückstoß: 100%

Pfeil: 70%

Meele: 50%

Regeneriert 150 Lebenspunkte die Sekunde

Auswirkung: Schwäche (40 sek)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki